Freeletics Cardio Coach Woche 3

Mit Freunden Teilen

Freeletics

Trainingseinheit1: Aphrodite

Meine dritte Woche mit dem Freeletics Programm beginnt wie die letzte endete –mit Aphrodite. Jedoch mit einer wirklich schlechten Zeit. Ich habe sehr lange für die Burpees gebraucht und musste immer wieder Pausen machen, die wollten heute einfach nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte und sind mir echt schwer gefallen.Die restlichen Übungen konnte ich aber immerhin ohne Unterbrechung durchziehen, was meine Zeit aber trotzdem nicht mehr rettete und ich war somit heute etwa 2 Minuten langsamer als letzte Woche.

Trainingseinheit2: Metis x2

Freeletics Cardio Coach Woche 3Heute durfte ich Metis gleich zweimal hintereinander machen, also Burpees, Climbers und High Jumps je 45 pro Workout. Die 10er Sätze bereiteten mir keine Schwierigkeiten und ich konnte auch ein gutes Tempo vorlegen.
Bei den 25 Burpees bin ich dann etwas eingebrochen und musste etwas Zeit einbüßen, bei meinem zweiten Versuch konnte ich mich aber trotzdem um etwa 20 Sekunden im Vergleich zum vorherigen Workout verbessern.

Trainingseinheit3: Dione

Dione stand heute auf dem Plan. Ein für mich völlig neues Workout, 3 Runden mit jeweils 150 Jumping Jacks, 50 Burpees, 50 Leg Lever und 50 Sit ups. Die Jumping Jacks fielen mir leicht und waren eine kleine Entspannung vor und nach den Burpees, welche mir vor allem in der zweiten und dritten Runde dann schon richtig schwer fielen.

Die Sit Ups fand ich auch relativ easy, die 50 Stück kenne ich ja von Aphrodite mittlerweile auch gut. Bei den Leg Lever im Vergleich war das schon anders.

Die hatte ich erst einmal in meiner ersten Woche bei einem Maximal Test gemacht und ich musste mich bereits in der ersten Runde konzentrieren sie auch wirklich richtig zu machen und die Knie nicht abzuwinkeln. Alles in allem hatte ich wirklich eine furchtbar schlechte Zeit mit 36 Minuten. Ich hoffe aber, dass ich das Workout bald wiederholen und meine Zeit verbessern kann.

Trainingseinheit4: Metis x2

3rd weekHeute war wieder, wie bei Trainingseinheit 2, zweimal Metis dran. Mein Ziel war es, wie ich es bei der zweiten Einheit schon einmal geschafft hatte, bei beiden Workouts unter 5 Minuten zu bleiben.

Ich konnte dieses Mal auch bei den Sätzen mit jeweils 25 Wiederholungen ein gutes Tempo vorlegen, da ich die erste Runde etwas langsamer gemacht habe um danach trotzdem noch genug Kraft für die folgenden Runden zu haben. Somit konnte ich beide Workouts mit einer Zeit unter 4:40 Minuten beenden.

Trainingseinheit5: Aphrodite

Nach einer Mandelentzündung und einigen Tagen Antibiotikum kann ich nach meiner kurzen Zwangspause heute wieder durchstarten und zwar mit Aphrodite. Obwohl ich noch etwas geschwächt und erkältet bin konnte ich meine Zeit von Trainingseinheit 1 verbessern und habe meine vorherige, durchschnittliche Zeit endlich wieder erreicht.

Die Übungen fielen mir wieder um einiges leichter. Sowohl die Sit Ups, Squat als auch die Burpees habe ich heute am Stück gemacht, was wohl doch die bessere Technik ist, einfach Geschwindigkeit reduzieren, dafür aber keine Pausen machen. Jetzt freue ich mich auf meine nächste und bereits vierte Woche mit Freeletics und hoffe natürlich auf schöne Workouts mit guten Zeiten.

Hier klicken um direkt zur Freeletics Webseite zu gelangen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *