Freeletics Cardio & Strength Coach Woche 10

Mit Freunden Teilen

Neue Woche, neues Workout. Der Freeletics Coach hält Anna auf Trap, doch auch in der zehnten Woche scheint Annas Motivation nur noch größer zu werden. Wie es ihr in den einzelnen Workouts ergangen ist, erfährst du hier.

Übersicht

Trainingseinheit 1

Atlas

Freeletics Motivational Hard workOh mann, ich habe mich so auf diese Woche gefreut! Die Workouts mochte ich alle aber ich war irgendwie am ersten Tag gar nicht in Form, als ich mit Atlas begonnen habe. Viele Übungen vielen mir schwer. So gut die Burpees in letzter Zeit liefen, so schlecht ging es heute voran. Auch die Climbers klappten nicht optimal, die LegLiver und das Laufen waren die einzigen Abschnitte, wo es gut lief.

Ich hatte das Gefühl, die Zeit würde furchtbar ausfallen, aber Gott sei Dank war ich nur wenige Sekunden schlechter als zuletzt. Das erste Mal in den zehn Wochen habe ich befürchtet, einen wahnsinnigen Muskelkater zu bekommen, weshalb ich abends mit einer Freundin in die Sauna gegangen bin. Soll ja gut helfen und entspannen. Es hat wirklich gut getan.

Trainingseinheit 2

Iris

Völlig ahnungslos ging ich das Iris Workout an. Es stand zum ersten Mal auf meinem Plan und ist mir schon ins Auge gefallen, als ich Anfang der Woche mein Pensum gecheckt habe. Das Laufen ging ganz locker und nach dem ersten Kilometer bin ich die JumpingJacks angegangen. Diese liefen top, wenngleich mein Mittagessen auf nervige Art und Weise in meinem Magen mitauf und ab hüpfte.

Freeletics Motivational nightWas nicht so einfach als gedacht war, waren die Climbers. Sie sind leider der Grund, warum ich das Training nicht mit Stern absolvieren konnte! Ich war entsetzt, wie schwer es nach ca. 200 Stück war, die Füße neben die Hände zu bekommen. Somit hab ich mit der leichten Variante weitergemacht. Der Abschlusskilometer war dann eine sehr schöne Abrundung für das spannende Workout. Sobald Iris wieder auf meinem Plan steht, dass ich erstens mit leerem Magen antreten werde und zweitens mich mehr zusammenreißen will, was die Ausführung angeht. Zeit hin oder her, wichtiger ist mir, dass nächstes Mal ein Stern hinzukommt.

Trainingseinheit 3

Uranos

Uranos ist toll. Es ist so ein abwechslungsreiches Workout, auch wenn die Jumps am Schluss nochmal alles abverlangen. Mit den PullUps geht es nur irgendwie gar nicht voran. Ich hatte gehofft, jetzt nach 10 Wochen schon echte Ergebnisse zu erzielen. Ich merke schon, dass mir die „Mädchen-Variante“ leichter fällt als noch anfangs, aber ich befürchte, zu der harten Version werde ich nie ganz gelangen. Was soll es, keep on trying…

Trainingseinheit 4

Kentauros

Die Mittagssonne hat dafür gesorgt, dass ich heute zum ersten Mal in diesem Jahr mit T-Shirt trainieren konnte – und das Mitte Februar! Der Hammer! Es macht einfach riesen Spaß, bei den BurpeeFroggers am Boden herumzurobben, danach sind zwar die Trainingsklamotten reif für die Waschmaschine, aber was soll´s. Ist ja auch nur ein Beweis, dass man alles gegeben hat!

Freeletics ZitatAuch wenn mich die Jumps in jeder Runde killen, weil die Beinbelastung einfach so gänzlich anders ist als bei den LungeWalks, macht mir das Workout trotzdem Freude. Es ist gleichsam das Training, das mich jedes Mal aufs härteste herausfordert. Ich versuche immer, die Uhr aus dem Unterbewusstsein zu verbannen und mich wirklich auf die saubere Ausführung der Übungen zu konzentrieren, aber nach so vielen Wochen ist die Motivation einfach stetig da und man versucht, sich ständig selbst zu übertrumpfen.

Ich gehe wirklich immer ans Limit und bin nach dem Training völlig geplättet. Es tut dann wirklich gut, sich kurz auf den Boden zu legen und ein paar Minuten zu verschnaufen. Genau dieses Gefühl ist einzigartig an Freeletics. Es zahlt sich einfach jedes Workout aus, für das eigene Ego sogar sofort im Anschluss an die Beanspruchung! Die 10. Woche hat mir bisher am allermeisten Spaß gemacht. Ich freue mich auch auf die nächste Woche. Der Coach scheint wirklich zu wissen, wodurch er mich bestmöglich herausfordert.

Hier klicken um direkt zur Freeletics Webseite zu gelangen

Kommentare (3)
  1. shorty 6. Mai 2014
    • Thomas 6. Mai 2014
  2. shorty 6. Mai 2014

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *