Freeletics Cardio & Strength Coach Woche 12

Mit Freunden Teilen

Das Wetter wird langsam wieder sonnig und es macht auch wieder richtig Spaß draußen zu trainieren. Diese Gelegenheit hat Anna sofort gesammelt um weiter Freeletics Erfahrungen zu sammeln. Es sind immer mehr positive Fortschritte zu beobachten, auch wenn es bei Pull Ups immer noch ein wenig hapert. Dafür läuft es bei anderen Übungen umso besser!

Inhaltsverzeichnis

Trainingseinheit 1

Hera

stand up again and againEs ist Hammer, dass ich echt schon 11 Wochen Freeletcis hinter mit habe. Es ist schon so fester Bestandteil meiner Tagesabläufe geworden, dass ich es gar nicht mehr als Überwindung empfinde. Hera lief wieder recht gut dieses Mal. Auch wenn mich die Sprünge echt fordern, weil ich immer versuche, alle am Stück zu machen, aber das läuft schon. Ich springe meist auf einer Wiese, weil der weiche Untergrund relativ angenehm für die Gelenkbelastung ist.

Trainingseinheit 2

Poseidon

Ich weiß langsam wirklich nicht mehr, wie ich das PullUp Problem in den Griff bekommen soll. Klar, die leichte Variante klappt immer besser, aber die Zahl der „echten“ PullUps erhöht sich leider nicht. Dafür bin ich bei den PushUps echt fit geworden. Es funktionieren immer mehr davon, auch in der strengen Version.

Trainingseinheit 3

Hera

Freeletics MotivationalBei gutem Wetter macht es einfach so viel Spaß, alles zu geben und sich auszupowern. Nachdem ich jetzt bereits drei Mal Hera absolviert habe, wusste ich, wie ich mich reinhängen konnte. Das Workout hat mich echt wieder gestresst, sodass es nach der Einheit einfach cool war, sich noch einige Minuten auf der Matte auszuruhen und durchzuatmen.

Trainingseinheit 4

Apollon

Freeletics Handstand PushupDa ich unerlaubterweise echt viel von Omas Apfelstrudel gegessen hatte, war ich extra motiviert, mich bei Apollon völlig zu verausgaben. Die Burpees klappen immer noch super, obwohl ich diese und letzte Woche relativ wenig davon machen musste. Auch bei den Squats konnte ich Gas geben. Meine Oberschenkelmuskulatur hat sich enorm verstärkt durch Freeletics.

Auch die Rumpfstabilität ist meiner Meinung nach besser geworden, da ich bei den Burpees zum Beispiel den Oberkörper immer voll durchgestreckt hochdrücken kann. So entstehen wohl auch keine Schäden im Rückenbereich, was ja unbedingt an oberster Stelle stehen sollte. Ich bin wie immer gespannt, was der Coach nächste Woche für mich bereithält. Ich hoffe auf vier knallharte Einheiten mit ordentlich Ausdauer-Kapazität.

Hier klicken um direkt zur Freeletics Webseite zu gelangen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *